Landwirtschaft

Unsere Region prägen die 1.691 landwirtschaftlichen Betriebe. Im Nebenerwerb arbeiten 1.105 Betriebe, das sind 65 Prozent. Die durchschnittliche Betriebsgröße im Amtsgebiet liegt bei 32,9 Hektar.

Die gesamte landwirtschaftlich genutzte Fläche beträgt 55.697 Hektar. Davon sind 50.329 Hektar Ackerfläche und 4.768 Hektar Dauergrünland.

Meldungen

Landwirtschaft und Artenschutz am Beispiel Kiebitz
Feldvogel- und Wiesenbrüterkulisse

Kiebitz

© Verena Rupprecht

Der Gelegeschutz für Feldvögel und Wiesenbrüter ist ein wichtiger Beitrag zum Artenschutz. Auf Feldstücken, die in den entsprechenden Gebietskulissen für Feldvogel und Wiesenbrüter liegen, ist der Gelegeschutz zu beachten. Bei der bevorstehenden Maisaussaat empfiehlt das Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten Landau a.d.Isar soweit betrieblich möglich auf eine Bodenbearbeitung bei Gülleeinarbeitung beziehungsweise Maisaussaat zu verzichten.  Mehr

Initiative für besondere Haltungsbedingungen
Jetzt für den Nutztierwohl-Preis 2021 bewerben!

Bild mit Kuh und dem Aufruf zum Tierwohlpreis 2021: Jetzt bewerben

Zur Verbesserung der Haltungsbedingungen für die landwirtschaftlichen Nutztiere in Bayern lobt das Staatsministerium auch in diesem Jahr wieder den "Bayerischen Tierwohlpreis für landwirtschaftliche Nutztierhalter" aus. Gesucht sind praxisgerechte Ideen und deren Umsetzung, die Rindern, Schweinen, Pferden, Schafen, Ziegen oder Geflügel ein hohes Maß an Wohlbefinden bieten. Bewerbungen sind bis 16. Mai 2021 möglich. 

Bayerischer Nutztierwohl-Preis - Staatsministerium Externer Link

Jetzt abonnieren
LfL-Newsletter: Landwirtschaft im Fokus

Glasfenster mit Aufklebern der Landesanstalt für Landwirtschaft

Die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) hat einen neuen Newsletter "Landwirtschaft im Fokus". Dieser informiert monatlich über die aktuellen Themen der Landwirtschaft sowie über die neuesten Erkenntnisse aus Forschung und Praxis der LfL. 

Anmeldung LfL-Newsletter "Landwirtschaft im Fokus" Externer Link