An der Lebenshilfe-Schule in Landau a.d.Isar
Wissen wie's wächst und schmeckt

Drei Klassen der Lebenshilfe-Schule in Landau mit je acht Kindern nahmen an der Pflanzaktion "Wissen wie's wächst und schmeckt" des AELF Landau teil. Sie säten Samen aus und begleiteten das Wachstum der Pflanzen.

Im Juni 2019 durften die Kinder ihr Gemüse ernten und Wraps daraus herstellen. Besonders stolz waren die Kinder auf ihre Pflanztagebücher und die Urkunde.
Die drei Lehrkräfte mit den Betreuern bestätigten, dass die Aktion "Wissen wie's wächst und schmeckt" auch für sprach-, geistig- und körperbehinderte Kinder gleichermaßen nach den jeweiligen Möglichkeiten sehr gut umsetzbar war.

Ansprechpartnerin

Gabriele Gerauer
AELF Landau a.d.Isar
Anton-Kreiner-Straße 1
94405 Landau a.d.Isar
Telefon: 09951 693-322
Fax: 09951 693-444
E-Mail: poststelle@aelf-ln.bayern.de

Rückblick

Fachlehrerinnen geschult

Teilnehmerin schneidet Tetrapak zu

Tetra Pak als Saatbeet

Am AELF in Landau a.d.Isar wurden im Februar 2019 Fachlehrerinnen für Ernährung und Gestaltung an Förderschulen im Regierungsbezirk Niederbayern geschult. Einen Nachmittag lang befassten sie mit dem Jahresbildungsschwerpunkt 2019 "Wissen wie´s wächst und schmeckt".
Nach den theoretischen Grundlagen durften die Fachlehrerinnen selber tätig werden: Mit viel Eifer säten sie Radieschen in mit Erde gefüllte Tetra Paks. Anschließend gab es in der Küche Praxistipps für die Zubereitung eines Wraps mit den Kindern.
Neben der Anpflanzaktion wurde außerdem der Sinnesparcours "Auf die Sinne, fertig, los….Komm auf den Geschmack" vorgestellt. Margit Renner ließ die Fachlehrerinnen hören, fühlen, sehen, riechen und schmecken.

Für das Schulprojekt klärte Gabi Gerauer viele Fragen:

  • Wie ist nun das Projekt durchzuführen?
  • Worauf ist bei den einzelnen Aktionen zu achten?
  • Welche Arbeiten entfallen auf Schule und Kinder?
  • Wo sind die Anknüpfungspunkte an den Lehrplan Plus?
  • Welche Arbeitsblätter sind nötig?
Gruppenbild

Foto: Uli Hofner

Pfarrer-Huber-Schule ist dabei

Kinder stehen in Schulturnhalle neben Pflanzkisten und Roll Ups
Am 10. April 2018 ging es los: Aussäen und Pflanzen bei herrlichem Frühlingswetter in Landau an der Pfarrer-Huber-Schule. 28 Kinder aus zwei Klassen durften mit Unterstützung der beiden Gärtnermeister Kerscher aus Landau Erde in Kisten füllen, Salat und Schnittlauch pflanzen und Radieschen in Milchtüten säen. Hilfe gab es zudem durch die Fachoberlehrerin Karin Humburg und die Ansprechpartnerin für die Jahresbildungsaktion Gabi Gerauer. Während der nächsten vier Wochen betreuten die Lehrkräfte Karin Schmal und Theresa Kaml die Pflanzen mit ihren Klassen.
Ernte und Urkundenverleihung
Am 8. Mai konnten die Kinder ihre Kisten abernten. Nach nur vier Wochen waren Salat und Radieschen tatsächlich schon prächtig gewachsen - dank der guten Pflege der Kinder und dem sonnigen Wetter früher als ursprünglich angedacht. In der Schulküche entstanden saftige Wraps. Die Urkundenvergabe in der Turnhalle mit den Ehrengästen rundete den Jahresbildungsschwerpunkt "Wissen wie's wächst und schmeckt" perfekt ab.