Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft, Landau

Junge Frauen stehen gut gelaunt mit Gebäckteilchen in einer Reihe

Der einsemestrige Studiengang Hauswirtschaft an der Landwirtschaftsschule in Landau lehrt, einen Haushalt - insbesondere in der Landwirtschaft - fachkundig zu führen.

Die Fachschule verfolgt verschiedene Bildungsziele. Sie befähigt zum einen zur fachkundigen Führung des eigenen Haushalts. Die Studierenden qualifizieren sich mit dem Schulbesuch in allen Betreuungs- und Versorgungsleistungen, die ein Haushalt bzw. eine Familie erfordert: Die Schule dient zudem der "Umschulung" zur Bäuerin: Landwirtschaftliche Inhalte im Lehrplan der Schule vermitteln einen Einblick in die Betriebsführung und die landwirtschaftliche Produktion.
Damen im PraxisunterrichtZoombild vorhanden

Unterricht in Küchenpraxis

Die Schule qualifiziert darüber hinaus für eine Erwerbstätigkeit im hauswirtschaftlichen Dienstleistungsbereich, in der Versorgung und Betreuung von Menschen in sozialen Einrichtungen oder in der Gemeinschaftsverpflegung. Sie vermittelt auch die Grundlagen, um Erwerbszweige im Bereich hauswirtschaftliche und haushaltsnahe Dienstleistungen aufzubauen. Neben komplexen hauswirtschaftlichen, landwirtschaftlichen, sozialen und unternehmerischen Kompetenzen wird die Ausbildereignung erworben.
Es besteht die Möglichkeit, die Teilzeitschule sofort in Anschluss an die Erstausbildung zu besuchen. Viele nutzen ihre Elternzeit, um sich Wissen und Können in der Hauswirtschaft anzueignen. Einige wollen aus der Hauswirtschaft ein berufliches Standbein aufbauen, andere haben einfach Interesse an der Hauswirtschaft und wollen ihre Familie bestmöglich versorgen und betreuen.
Zugangsvoraussetzungen
  • Abschlusszeugnis einer Berufsschule oder eines gleichwertigen Bildungsgangs
  • Abgeschlossene Berufsbildung außerhalb der Hauswirtschaft mit anschließender Berufserfahrung
  • Ausnahmen regelt die Schulleitung
Unterrichtszeiten
  • Der Unterricht findet zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Haushalt und Berufstätigkeit in Teilzeitform statt.
  • Die Unterrichtsstunden und Schultage werden in Absprache mit den Interessenten festgelegt.
  • Die 660 Unterrichtsstunden verteilen sich auf einen Zeitraum von 23 Monaten.
  • Theorieunterricht jeweils am Dienstag von 8.00 bis 13:30 Uhr
    Praxisunterricht wahlweise am Mittwoch von 17.00 bis 20.35 bzw. am Donnerstag von 8:15 bis 11.50 Uhr
  • Es gilt die Ferienordnung für das Land Bayern.
Unterrichtsfächer
  • Familie und Soziales
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Haushalts- und Finanzmanagement
  • Ernährungslehre
  • Unternehmensführung
  • Küchenpraxis
  • Haus- und Textilpraxis
  • Hausgartenbau
  • Zusätzliche Angebote, wie haushaltstechnisches Seminar oder Seminar soziale und religiöse Bildung
Abschluss
Nach bestandenem Schulbesuch erhalten Sie ein Zeugnis mit Urkunde sowie eine Bescheinigung über
die berufs- und arbeitspädagogische Eignung zum Ausbilden nach Paragraph 2 und Paragraph 3 der Ausbildereignungsverordnung.
Werden die Zulassungsvoraussetzungen nach Paragraph 45 Absatz 2 Berufsbildungsgesetz erfüllt, kann die Abschlussprüfung in der Hauswirtschaft abgelegt werden.
Kosten
Der Schulbesuch ist kostenfrei. Die Kosten für Unterrichtsmaterialien, Lehrfahrten, Verpflegung etc. sind von den Studierenden zu tragen.

Schulleben

Gegen den Verpackungsmüll
Welttag der Hauswirtschaft

Gruppenteilnehmer stehen auf einem Bild zusammen.

Anlässlich des Welttages für Hauswirtschaft setzten sich die Studierenden des einsemestrigen Studiengangs Hauswirtschaft im März 2019 mit dem Thema Verpackungsmüll auseinander. Ein wichtiges Thema, das uns alle betrifft. Wir alle sind gefordert und verantwortlich.  Mehr

Studiengang Hauswirtschaft gestartet

22 Frauen im Alter von 26 bis 55 Jahren haben sich im September 2018 zum Semesterstart im Lehrsaal eingefunden. Sie wollen Kenntnisse und Fertigkeiten für die Haushaltsführung erwerben, für den eigenen Haushalt oder für eine Erwerbstätigkeit im Berufsfeld Hauswirtschaft. "Entdecke, wie gut du bist", mit diesem Motto werbe die Hauswirtschaft um Berufsnachwuchs, so Schulleiterin Rosemarie Thalhammer. Hauswirtschaft sei vielfältig, so bunt wie ein Regenbogen oder ein bunter Blumenstrauß. Wer sich damit auseinandersetze, könne dabei viel entdecken und wertvolle Anregungen für das eigene Haushalts- und Familienmanagement erhalten.

Festliche Schulschlussfeier
18 Fachkräfte für Ernährung und Haushaltsführung entlassen

Gruppenbild der Hauswirtschaftsschülerinnen

"Sie haben den einsemestrigen Studiengang Hauswirtschaft erfolgreich abgeschlossen. Sie haben sich viel Wissen und Können rund um Haushalt, Familie und Betrieb angeeignet. Ihnen gilt unsere Anerkennung für Ihre Leistung", lobte Schulleiterin Rosemarie Thalhammer bei der Schulschlussfeier mit Zeugnisübergabe die 18 Absolventinnen.  Mehr

Thema in der Hauswirtschaftsschule
Umweltbewusste Wäschepflege

Frauen beladen Waschmaschine

Für viele Haushalte ein lästiges Übel, für die Studierenden im einsemestrigen Studiengang Hauswirtschaft kein Problem: das Wäschewaschen. Im Unterricht wird das Thema von vielen Seiten beleuchtet. Studierende berichten, was sie in ihrem Haushalt bei der Wäschepflege beachten.  Mehr

Einsatzmöglichkeiten nach der Schule
Betriebs- und Haushaltshilfen gesucht

Mann und Frau im Klassenzimmer neben Studierenden

In familiären Notsituationen sind Hauswirtschafterinnen für Einsätze als Betriebshelferinnen gefragt. Helmut Bauer, Geschäftsführer vom Maschinen- und Betriebshilfsring (MR) Dingolfing-Landau, informierte die Studierenden der Abteilung Hauswirtschaft über diese Tätigkeit.  Mehr

Torten und mehr am Familiennachmittag

Gruppenbild der Frauen in Schulküche

Ein Tortenbüffet mit süßen Kunstwerken präsentierten die Studierenden ihren Familien anlässlich eines Familiennachmittags. Ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus! Zusätzlich gab es ein kleines Rahmenprogramm.  Mehr

Studierende bei Fleischzerlegekurs in Kringell

Mann zerlegt Fleisch

Welche Fleischteile haben Rind und Schwein? Wofür eignen sie sich? Wie werden Rind und Schwein fachgerecht zerlegt? Wie wird ein Leberkäsebrät hergestellt? Diese Themen standen in einem Fleischzerlegekurs am Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für ökologischen Landbau in Kringell (Landkreis Passau) im Mittelpunkt.  Mehr

Kontakt

Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft
Schulleitung: Rosemarie Thalhammer
Stellvertretende Schulleitung: Monika Deubzer
Anton-Kreiner-Str. 1
94405 Landau a.d.Isar
Tel.: 09951/693-320
E-Mail: poststelle@aelf-ln.bayern.de

Sachaufwandsträger

Landkreis Dingolfing-Landau
Obere Stadt 1
84130 Dingolfing
Internet: Externer Link